Interview mit Farina Schurzfeld – Advisor

Farina Schurzfeld unterstützt unser Unternehmen als Advisor im Bereich Markenaufbau. Sie sprach mit unserem Geschäftsführer Andreas Meyer über Herausforderungen für Startups, den Investor 2.0 und warum das Thema Geldanlage für sie bislang eher eine Black Box war.

ANDREAS MEYER: Farina, Du bist Start-Up-Veteranin und als Gründerin mehrerer Unternehmen viel herumgekommen. Was waren deiner Erfahrung nach die größten Herausforderungen?

FARINA SCHURZFELD: Herausforderungen sind für mich immer entwicklungsbezogen. Die Herausforderung, die in einem bestimmten Moment vor einem liegt, wird immer als die größte wahrgenommen. Auch wenn man diese dann im Rückblick nicht mehr als so groß wahrnimmt, weil man sie einmal gemeistert hat oder einmal gelernt hat damit umzugehen. Bei Gründungen war es immer eine große Herausforderung für mich aufzupassen, trotz der starken Identifikation mit den Themen und den Firmen, die ich aufgebaut habe, einen gesunden Abstand zu wahren. Die größte und gleichzeitig auch die schönste Herausforderung war aber eigentlich immer der Teamaufbau. Also, eine Idee zu haben und gleichzeitig zu sehen, dass man Leute intern und extern damit begeistern kann.

ANDREAS MEYER: Was verstehst du unter dem Investor 2.0 mit Blick auf die Landschaft junger Unternehmen in Deutschland?

FARINA SCHURZFELD: Ich bin der Auffassung, dass es neben den existierenden Finanzierungswegen, also klassischem Venture Capital und Bankkrediten, den Wunsch von Startups und Investoren nach alternativen Finanzierungsmodellen gibt. Damit meine ich Investoren, die Unternehmen beispielsweise basierend auf einer Umsatzbeteiligung unterstützen und nicht unbedingt exit-orientiert sind. Investoren, die gemeinsam mit den Startups Wert kreieren, der nachhaltig währt und der nicht mit einem bestimmten Ziel, also dem unabdingbaren Exit in X Jahren, zu Ende gebracht werden muss. Ich würde mir für Startups einen vielfältigeren Zugang zu Kapital wünschen, so dass diese sich entscheiden können, ob sie mit VCs oder Angel-Investoren das Exit-Modell fahren, oder eben ein alternatives Modell. Alternative Finanzierungsmodelle können dabei unterstützen einen innovativen Mittelstand aufzubauen, den es meines Erachtens auch braucht in Deutschland.

ANDREAS MEYER: Du brennst für das Thema Healthcare: Warum ist das für Dich und unsere Gesellschaft so wichtig?

FARINA SCHURZFELD: Für mich ist Gesundheit eines der elementaren Themen. Vielleicht kennst du die Pyramide von Maslow, die Sicherheits-Bedürfnisse, Grundbedürfnisse, und Selbstverwirklichungs-Bedürfnisse definiert. Gesundheit ist hierbei ganz klar ein Grundbedürfnis. Ohne gesund zu sein, macht man sich keine Gedanken darüber, ob man morgen in Urlaub fährt und dementsprechend ist es sowohl auf der Bedürfnis-Ebene wie aber auch gesellschaftlich ein elementares Thema. Covid hat dabei sichtbar gemacht, dass in unserer Gesundheitspolitik noch viel Raum für Optimierung ist. Dementsprechend ist das eine Branche, die durch Innovationen echten Mehrwert schaffen kann. Und das gilt für diverse Bereiche, vom Zugang zu Ärzten bis hin zur Informations-Aufbereitung. Interessant dabei ist auch der Shift der Medizin hin zur Prävention, können wir in den Menschen und damit dem System ein Bewusstsein aufbauen gesund zu bleiben anstatt nur bei Krankheit zu „heilen“?

ANDREAS MEYER: Zum Thema Geldanlage: Warum erreichen Dich klassische Banken oder moderne Lösungen wie Robo Advisor nicht?

FARINA SCHURZFELD: Das ist eine gute Frage…  Das Thema Geldanlage war bisher für mich eher eine Black Box. Nicht weil es mich nicht interessiert, sondern vielmehr, weil ich das Gefühl habe, dass es nicht leicht ist einen Überblick zu bekommen. Es fühlt sich an wie ein Finanzdschungel, in dem ich mich bisher nur schwer orientieren kann, auch weil ich andere Themen höher priorisiert habe. Klassische Banken erreichen mich insofern, als das ich hier natürlich schon mein Konto bzw.  Depot habe. Ansonsten bin ich derzeit beim Thema Geldanlage wenig aktiv. Gerade auch beim Thema Nachhaltigkeit habe ich das Gefühl, dass erst im letzten Jahr Anbieter in dem Bereich wirklich sichtbar wurden.

ANDREAS MEYER: Mit dem Blick von außen: Warum unterstützt Du uns? Es gibt doch genügend Fonds, oder nicht?

FARINA SCHURZFELD: Das ist bestimmt so. Gleichzeitig betrifft das genau den Punkt, den ich eben erwähnt habe: Ich finde vor allem eure Mission und das Team das dahintersteht authentisch. Ich finde es gut, dass das Thema Nachhaltigkeit für euch nicht so ein Marketing-Gag ist, also Greenwashing-mäßig á la „ja, wir setzen hier einen Fonds auf und pflanzen für jeden angelegten Euro einen Baum“. Sondern dass ihr das wirklich durchgängig beherzigt bei euch im Fonds. Ihr habt ein transparentes Anlagemodell, dass die ESG-Kriterien beachtet und hoch gewichtet. Weiterhin gefällt mir, dass ihr als Team aus unterschiedlichen Hintergründen kommt und betriebs-, volkswirtschaftliche und juristische Expertise einbringt sowie ein spannendes Netzwerk pflegt. Gründer, Familienunternehmer, Politiker, Profisportler – daraus lässt sich sicherlich eine Allianz für nachhaltiges Investieren in Aktien schmieden. Alles in allem also gute Voraussetzungen einen Fonds aufzubauen, der dem Zeitgeist entspricht – und da habe ich in den letzten Jahren sehr wenig Alternativen gesehen.

ANDREAS MEYER: Farina, vielen Dank für das Gespräch. Wir sind froh, dich mit an Bord zu haben und freuen uns auf die kommenden gemeinsamen Projekte.

FARINA SCHURZFELD: Sehr gerne, vielen Dank euch!

RECHTLICHER HINWEIS
Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.
Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von der Anytime Invest GmbH zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von der Anytime Invest GmbH wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.
Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.
Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von der Anytime Invest GmbH zulässig.
Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.
© 2021 Anytime Invest GmbH. Alle Rechte vorbehalten.